16. Juli 2020

Haptische Erlebnisse im Bad

Glatte Keramik, warmes Holz und steinartiger Mineralguss 

Der Mensch verbindet Orte mit Gefühlen. Das Badezimmer von früher ruft Erinnerungen an kalte Fliesen und funktionale Keramikteile hervor. Doch die Oberflächen in einem modernen Bad sind heute vielfältiger: Möbel verfügen über unterschiedliche Oberflächen, z.B. Holz mit Struktur oder seidenmatte Lacke. Dusch- und Badewannen aus Mineralguss fühlen sich samtig und warm an.


Sanitärkeramik und das Bad gehören zusammen. Das Material hat eine lange Tradition im Badezimmer und gilt als besonders langlebig und pflegeleicht. Die Oberfläche fühlt sich glatt und kühl an. Seidenmatte Keramikglasuren in Weiß, Grau, Sand und Anthrazit eröffnen neben neuen Gestaltungsoptionen auch eine andere, sanfte Haptik.


Bei Badmöbeln kann der Kunde heute aus verschiedensten Materialien wählen und so sein ganz persönliches Bad zusammenstellen. Konsolen und Schränke aus der Serie L-Cube sind beispielsweise in 27 verschiedenen Farben und Oberflächen bestellbar. Eine samtige Außenfläche bieten Dekore oder Lacke mit matten Farben, während Hochglanz Farben sich wie eine Glasur anfühlen. Dekore in Holzoptik sowie Echtholzfurniere verfügen über eine glatte, gleichmäßige Oberfläche oder z.B. auch über eine natürliche Holzmaserung, die für den Tastsinn besonders reizvoll ist. Ausgesprochen hochwertig mutet die Dekor-Oberfläche Leinen an, die dank geprägter Tiefenstruktur mit einer leinenähnlichen, nahezu natürlichen, Haptik aufwartet.

Für ausgewählte Badserien, wie Luv von der dänischen Designerin Cecilie Manz, sind darüber hinaus auch Konsolen in robusten Naturmaterialien wie Massivholz und Quarzstein erhältlich.

Bade- und Duschwannen sind üblicherweise aus Acryl gefertigt. Die robuste Oberfläche ist porenfrei und weißglänzend wie Keramik, aber haptisch angenehmer, da das Material die Umgebungstemperatur annimmt. Den Weg für matte Oberflächen mit komplett neuen Designelementen hat der Mineralwerkstoff DuraSolid A geebnet. So entstehen fließende Körper ohne sichtbare Fugen und Nähte wie beispielsweise die Badewanne Cape Cod von Philippe Starck. Das Material fühlt sich angenehm sanft und warm an.

Die Beschaffenheit der Duschwanne Stonetto ist hingegen steinartig und doch gleichmäßig. Die samtig-weiche Fläche fühlt sich unvergleichlich an. Sie ist matt und gleichermaßen rutsch- und kratzfest. Gefertigt wird Stonetto aus DuraSolid Q, einem leistungsfähigen Mineralgusswerkstoff, der in den Farben Anthrazit, Sand, Beton und Weiß erhältlich ist.